Haus Kreisau bietet digitale Workshops zur Thematik „Konzentrationslager und Auschwitz“ an. Die beruflichen Schulen und Oberstufenzentren sollten einen Zeitbedarf von 3-4,5 Stunden (idealerweise von 09.00-13.00 Uhr einplanen. Inhaltlich wird es um folgende Module gehen: Erarbeitung eines Überblicks über das System der Konzentrationslager, Vermittlung der Komplexität der Auschwitz-Lager, Aussagen von Überlebenden, Verschaffung eines Einblicks in die „Gerichtsbarkeit von Auschwitz“, die Auseinandersetzung über den „Sinn von Erinnerung“ und die Vorbereitung eines angedachten Gedenkstättenbesuchs.

Aktuelle und weitere Informationen erhalten Sie bei Lothar Schnepp