Ein neues und gutes Jahr 2021!

Berühren. Berührt werden. Sich berühren lassen. – Der Engel des italienischen Malers Giotto streckt sich sachte, zärtlich nach einer Berührung aus. Vom Himmel in Richtung Erde, denn Berührung sucht einen anderen Menschen, einen anderen Körper, ein Gegenüber. Da kann der Himmel sich öffnen. In Zeiten, in denen Berührung fast unmöglich geworden ist, hoffen wir doch auf Momente in unserer Arbeit, in denen junge Erwachsene von etwas berührt, angerührt, ergriffen werden, auf Momente, die sie in Bewegung versetzen. Die ihr Interesse wecken, sie motivieren und sie ins Sprechen und Handeln bringen. Die sie in Berührung bringen mit sich und der Welt. Das passiert nicht jeden Tag, doch wenn es geschieht, fühlen auch wir selbst uns mitten in unserer Arbeit wie von einem Geschenk des Himmels sachte berührt. Dann ist der Sinn unserer oft anstrengenden Arbeit ganz klar.

Herzlichen Dank an all unsere Gäste, Partner*innen und Alle die uns unterstützen. Und Grüße an Euch und Sie in der Vorfreude auf alle kommende Zusammenarbeit in der Hoffnung auf ein neues Jahr, das es uns wieder frei von Ängsten erlaubt, uns berühren zu lassen.

Ihr Haus Kreisau Team